Snowga: Yogalust statt Winterfrust

Was ist eigentlich dieses Snoga oder auch Snowga? Schon wieder ein neumodischer Quatsch, den sich ein Witzbold-Yogi ausgedachte hat?
So ungefähr meine allererste Reaktion, als ich mit der Bezeichnung in einem Artikel Bekanntschaft machte.
Klar, Yoga auf Sri Lanka oder Costa Rica ist seit Jahren heißbegehrt, wenn auch oft nur schwer erschwinglich. Yoga in den Bergen bei einem Retreat ist auch ein mehr oder weniger alter Hut – alles schon mal gehört oder sogar gemacht und dabei auf seine Kosten gekommen. Denn Yoga in einer unschlagbar schönen Kulisse in freier Natur ist eine Bereicherung für Körper und Geist. 

Ice, ice Baby – Yoga im Schnee

Nach intensiver Recherche jedoch verbirgt sich hinter dem Begriff Snowga eine für mich (als bekennendes Winterkind) wunderbare neue Form des Yoga – Yoga im Schnee, gekreuzt mit Ski-Aufwärmübungen nach Bedarf (Snow=Schnee, Snowga/Snoga = Schneeyoga).

Beim ersten Schnee des Jahres bekomme ich immer Herzklopfen und ein wohliges Gefühl im Bauch! Also nichts wie raus, ab in den Schnee und Matte ausrollen. Nicht mehr, nicht weniger nämlich bedeutet Snoga.

Zieh dich bloß warm an! Abhilfe für Frostbeulen

Schlotter, schlotter! Bibber, bibber! Ist das dein erster Gedanke bei Snowga? Für die Frostbeulen unter euch gibt es selbstverständlich Abhilfe in Form von schöner, bunter, vor allem warmer Kleidung:  Kleine verspielte Taschen-Wärmer (wie diese süßen Pinguine bei amazon) bieten sich super an, flauschige dicke Wollsocken, Mütze und Schal und ab geht die Post.

DIY – Snowga im Schwarzwald

Und als kleines Schmankerl haben wir ein kleines anschauliches Video zum Thema hergestellt: Bei unserem letzten Urlaub in den Hochschwarzwald (jede, der noch nicht dort war – HINFAHREN!) habe ich die Situation genutzt, um Snoga zu praktizieren.
Klare Luft und einen Körper, der durch die Kälte viel schneller auf Hochtouren fahren möchte und die Muskeln ganz anderes beansprucht, sind (für mich) positive Nebeneffekte. Sonnengrüße im Schnee, einfach herrlich, und in Verbindung mit einer schneebedeckten Landschaft ein einmaliges Erlebnis.

Kleiner Tipp: Snowga wird mittlerweile immer häufiger im Winterurlaub angeboten, gepaart beispielsweise mit Ski/Snowboardfahren oder Schneeschuhwanderungen (erholsamer Saunagang zur Belohnung inklusive).


Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.